Die Raupe und der Schmetterling – Oliver Bruskolini

Kennst du das Gefühl der Hilflosigkeit, wenn sich all deine Pläne für die Zukunft innerhalb eines kurzen Moments zerschlagen? Es ist, als ob ein Glasgebilde von einem Hammer getroffen wird und in Sekundenbruchteilen in tausende Splitter zerspringt. Jeder Mensch geht anders damit um, doch am Ende bleiben nur zwei Möglichkeiten. Du kannst dich in den Scherben suhlen und de…

Mausekönigin für eine Nacht – Oliver Bruskolini

Kennst du das Gefühl, wenn sich deine Hoffnung jäh zerschlägt? Sie zerspringt wie ein Spiegel in Millionen von kleinen Glassplittern. Es dauert, bis du sie sortiert hast, bis du begreifst, dass dein Wunsch niemals in Erfüllung gehen wird. Am liebsten würdest du aus deinem Körper ausbrechen, einfach nicht mehr du sein. Aber das kannst du nicht. Du bist gefange…

Magie, wo sich sonst Ratten tummeln – Oliver Bruskolini

Kennst du diese Momente, die nie vorbeigehen sollten? Ein Augenblick, in dem alles perfekt ist und in dem du am liebsten die Welt anhalten würdest, damit sie sich nicht mehr weiterdreht? Aber du weißt, dass sich etwas ändern wird. Es ändert sich immer alles. Das ist nicht unbedingt schlecht, denn so haben wir die Chance, mehr von diesen Momente…

Rudelkämpfe – Oliver Bruskolini

Kennst du dieses Gefühl, dich immer wieder beweisen zumüssen? Wenn du dich immer wieder durchsetzen musst, umdir das Standing zu erarbeiten, das du gerne hättest? JedesRudel hat sein Alphatier, selten von Geburt an. Eine solchePosition muss erkämpft werden. Ein Beispiel hierfür sindHunde. Im Rahmen der Familie wissen die Vierbeiner um ihrePosition, wissen, dass die Rolle des Alphatiers dem Halterzufällt. Aber wenn du deinen Hund auf einer Hundewiesespringen lässt, gemeinsam mit anderen Hunden, dann wird sichsein Verhalten verändern. Er beginnt, um eine Position zukämpfen. Dabei verhält er sich vollkommen anders, als du esvon zuhause kennst. Ist dieses Verhalten bei Menschen anders?„Florian David Jakobson“, ertönte die Stimme seiner Mutter. Erkannte diese Tonlage. Seufzend stieß er sich von seinerSchreibtischplatte ab und ließ den Bürostuhl zurückrollen.Dabei bemerkte er, dass er vergessen hatte, den Bildschirmseines Computers auszuschalten. Er geriet in Hektik, beugtesich nach vorn und streckte sich nach dem Knopf, der ihm einepeinliche Situation ersparen konnte.Fast schon mit einem Hechtsprung gelang es ihm, den Schalterzu betätigen. Dann passierte alles auf einmal. Er hörte, wie dieTür zu seinem Zimmer aufflog. Er sah, wie der Bildschirmschwarz wurde. Der Bürostuhl rollte weg. Mit den Händenklammerte er sich an seine Schreibtischkante, aber der Abstandzwischen dem Stuhl und dem Schreibtisch…

Taube und Trott – Oliver Bruskolini

„Er wusste, wie sich das anfühlte. Er hätte am liebsten mit ihr gesprochen, um zu zeigen, dass sie nicht allein war. Oder um sich selbst einzureden, dass er nicht allein war.“ Die Adoleszenz: Einsamkeit, das Gefühl der Ohnmacht gegenüber den Taten der Erwachsenen und auch gegenüber den Schmähungen anderer Gleichaltriger. Wie sich selbst definieren, wie ausbrechen? In dieser Sammlung von Kurzgeschichten befasst sich der Autor mit dieser Thematik und vermittelt ein realistisches Bild dieser Phase des Erwachsenwerdens.