https://www.alealibris.de/wp-content/uploads/2020/09/Vitabild1-scaled-400x600.jpg

1983 im tiefsten Mittelhessen geboren, lebt Nina Hamaim heute mit ihrem Mann in Heidelberg. Als eher Spätberufene begann sie erst 2014 mit dem kreativen Schreiben, als es sie aufgrund der Arbeitsverhältnisse ihres Mannes für zwei Jahre nach Israel verschlug. Eine für sie selbst nicht vorhandene Arbeitserlaubnis bescherte ihr dort endlich Zeit, um das zu tun, wofür zuvor die Muße während ihres Studiums in Gießen (Geschichte, Journalismus, Germanistik, Anglistik) nie gereicht hat: Einen Roman zu schreiben, während man teilweise gleichzeitig in zwei Nebenjobs arbeitet, als freier Journalist (Zeitung und Radio) tätig ist, und obendrein studiert, war lange aus Mangel an Freizeit ein Ding der Unmöglichkeit. Dennoch ist es immer ein Herzenswunsch geblieben, an dem sie festgehalten hat. Das Ergebnis, ihr Erstling „Die Farbe der Wahrheit“ im Jahr 2020, ist dementsprechend einem langen Atem und vor allem dem ungeheuren Glück geschuldet, den wundervollen Alea Libris Verlag an ihrer Seite zu haben.