Die Burg des Ungeheuers – Susanne Eisele
Kurzgeschichten / Mai 11, 2017

Gregor stapfte durch den tiefen Wald, schon den fünften Tag in Folge. Gesehen hatte er in dieser Zeit lediglich zahlreiche Waldtiere, doch nicht eine Menschenseele. Zum wiederholte Male fragte er sich, warum er sich ausgerechnet auf diese geistesarme Queste eingelassen hatte. Zum Teufel mit zu viel Bier und zu vielen Rivalen um die Gunst der schöne Brigitta! Als ein Ritte…

Prinz Egbert und die Hoffnung – Holger Vos
Kurzgeschichten / Mai 11, 2017

„Ihr könnt warten, hier in der Burg, und hoffen, den Blick niemals vom Himmel abgewandt, oder Ihr könnt gehen. Es steht Euch frei.“ So oft hatte sie diese Worte gehört, und immer war sie froh gewesen, wenn sie spürte, dass sie gingen. Doch nicht heute, nicht bei ihm. Sie löste sich aus ihrer Starre und lief zu ihm, hielt ih…

Die Rast – Florian Geiger
Kurzgeschichten / Mai 11, 2017

Vorsichtig betrat Cornelius Diebken den großen Vorhof der Festungsanlage. Endlich konnte er sich etwas ausruhen. Vielleicht hatte er ja sogar Glück und er fände eine Quelle oder etwas Ähnliches. Sein Wasser hatte er heute Morgen aufgebraucht und seit er sich in dieser weiten Landschaft verirrt hatte, gab es keine Gelegenheit mehr, seinen Wasservorrat zu ergänzen. Noch immer hatte er kein…

Seelenfrost – Kornelia Schmid
Kurzgeschichten / Mai 11, 2017

Die Burg lag verlassen auf einem Hügel. Die Kronen der Türme bröckelten und lagen teilweise im Gras unter einem Himmel aus rotem Abenddunst. Galban blieb unter einer Eiche stehen und zog die Nase hoch. Feiner Nieselregen besprenkelte seine Stirn und weckte den modrigen Geruch der Erde unter seinen Füßen. Galban zögerte nicht länger, sondern zog sein Schwert und stapfte übe…